Antriebe und Kraftstoffe

Hier gibt es Biodiesel (Foto: Joerg Boethling).

Autos fahren nicht nur mit Benzin oder Diesel. Die Kraftstoffpalette ist in den letzten Jahren breiter geworden und auch der Anteil alternativer Antriebe nimmt langsam zu. Vor allem Erd- und Flüssiggas sind etablierte Kraftstoffalternativen. Dagegen wird der so genannte »Biodiesel« kaum noch angeboten, ähnlich geht es anderen Kraftstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Doch nicht nur alternative Treibstoffe drängen auf den Markt, sondern auch neue Antriebe. Während Hybridfahrzeuge, die einen Verbrennungs- und Elektromotor vereinen, fast schon etabliert sind, kommen nach Jahren der Ankündigung mittlerweile auch die ersten vollwertigen Elektroautos auf dem Markt. Die meisten Autos werden auch in der Zukunft mit Verbrennungsmotoren fahren. Da das Erdöl allerdings zu Neige geht, wächst die Bedeutung alternativer Antriebe und Kraftstoffe. Wichtigstes Ziel bleibt nach wie vor: Autos müssen sparsamer werden, die Menschen müssen spritsparender und vor allem weniger fahren. Dann können auch alternative Antriebstechniken und Kraftstoffe einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen, was die Alternativen zu Benzin und Diesel taugen und wie sich herkömmliche Motoren noch weiter entwickeln lassen. Neben den Umwelteigenschaften stehen folgende Fragen im Vordergrund:

  • Wie sieht das Fahrzeugangebot aus?
  • Wo kann ich den Kraftstoff tanken?
  • Welche Kosten kommen auf mich zu?