Bewertungsgrundlage
 

Wie wir die Autos ausgewählt haben

Eine teure Anschaffung wie ein Auto will gut durchdacht sein. (Foto: www.pixelio.de)

Die Umweltpunkte für unsere Top 5 und die schlechteren Vergleichsmodelle basieren auf der VCD Auto-Umweltliste 2014/2015. Seit 1989 bewertet der VCD jedes Jahr mehr als 400 aktuelle Automodelle. Die VCD-Umweltpunkte ergeben sich aus dem Verbrauch, dem Fahrlärm sowie den Schadstoffmengen, die aus dem Auspuff strömen. Mit Hilfe der Punkteskala von 0 bis 10 – 10 steht für den besten Wert – sehen Sie auf einen Blick, welches Auto aus Umweltsicht besser ist. Die von uns hier empfohlenen Autos haben mindestens 6 Umweltpunkte. Wir haben für jeden Käufertyp einen CO2-Grenzwert festgelegt (Stadtmensch: 95g CO2/km; Pragmatiker: 95g CO2/km; Komfortfahrer: 100g CO2/km für Kleinwagen, 110 g für Kompaktauto, 120g für größere Autos; Familie: 100g CO2/km; Status: 110g CO2/km). Alle Autos, die wir dem jeweiligen Käufertyp vorschlagen, halten diesen Grenzwert ein. Der angegebene Kaufpreis der Autos entspricht dem Listenpreis. Die jährlichen Gesamtkosten haben wir in Anlehnung an die ADAC-Autokostenrechnung (Stand Oktober 2014) ermittelt. Dabei wurden die Kosten für Wertverlust, Versicherung, Steuern, Kraftstoff, Wartung und Pflege berücksichtigt. Die angegebenen Kosten wurden für eine Haltedauer von vier Jahren berechnet.

Wichtig: Die Umweltbewertung und die Kosten gelten nur für die angegebenen Modelle. Stärkere Motoren und Zusatzausstattungen führen zu einer schlechteren Umweltbewertung und zu höheren Gesamtkosten. Einzelangaben sind ohne Gewähr.