LPG: Feuerzeuggas zum Autofahren?

Derzeit sind in Deutschland rund 500.000 Fahrzeuge mit Flüssiggasantrieb unterwegs. Mittlerweile bieten Hersteller auch Serienfahrzeuge an. Die überwiegende Zahl dieser Autos ist allerdings nach wie vor umgerüstet. Die Autos, auch die Serienfahrzeuge, sind in der Regel bivalent. Das heißt, sie haben sowohl einen vollwertigen Benzin- als auch einen Flüssiggastank und der Motor ist lediglich für Benzin optimiert. Der Gastank befindet sich meistens in der Reserveradmulde. Mit einer Tankfüllung LPG kommen Sie 400 bis 600 Kilometer weit. Wer seinen Wagen auf Flüssiggas umrüstet, hat meist nur die niedrigen Autogaspreise im Blick. Die Kosten für die Umrüstung betragen etwa 2.500 Euro. Das rechnet sich oft erst ab einer jährlichen Fahrleistung von mindestens 15.000 Kilometern. Fragen Sie in jedem Fall vorher beim DVFG (Deutscher Verband Flüssiggas) nach einer zertifizierten Werkstatt und erkundigen Sie sich über die Auswirkung der Umrüstung auf die Herstellergarantie. Billiglösungen können oft sogar gefährlich sein.

Tanken und Kosten

Es gibt etwa 6.000 öffentlich zugängliche LPG-Tankstellen. Aber nicht alle sind rund um die Uhr erreichbar oder befinden sich auf dem Gelände einer gewöhnlichen Tankstelle. Dennoch ist die Versorgung besser als bei Erdgas. In einigen Nachbarstaaten, beispielsweise Italien oder den Niederlanden, ist LPG als Kraftstoff weiter verbreitet als in Deutschland. Flüssiggas ist wie Erdgas bis 2018 steuerermäßigt und daher an der Zapfsäule günstig zu beziehen. Da ein Liter Flüssiggas jedoch einen geringeren Energiegehalt hat als ein Liter Benzin, sollten Sie noch einmal ca. 20 Prozent des LPG-Preises aufschlagen, wenn Sie die Kosten für Flüssiggas und Benzin vergleichen. Gegenwärtig tanken Sie mit Autogas gegenüber einem vergleichbaren Benziner um rund ein Drittel günstiger.

Umwelt

Wie Erdgas ist Flüssiggas ein Treibstoff, der die Umwelt mit nur wenigen Schadstoffen belastet. Der CO2-Einspareffekt gegenüber Benzin ist mit bis zu 10 Prozent allerdings geringer als bei Erdgas.

EMPFEHLENSWERT

Kraftstoff günstig, verbrennt relativ sauber, im Vergleich zu Erdgas geringerer CO2- und Kostenvorteil, höhere Tankstellendichte als bei Erdgas, besser auf Werkslösungen setzen als nachträglich umrüsten.

Weitere Informationen zum Flüssiggasantrieb finden Sie beim Deutschen Verband Flüssiggas unter www.autogastanken.de.

Nach oben